EISHALLE B – GRAZ, LIEBENAU 2020

Neubau einer Eishalle mit umfangreichen Umplanungen im Bereich zwischen Fußball- und Eisstadion Graz Liebenau.

NFL 10.910m2, 9,2 Mio.€, Tribüne für 250 Besucher

 

Errichtung einer Eishalle für den Publikumseislauf mit erweiterten Trainingsmöglichkeiten für den Profieissport, inklusive “Eishockey-Shooting Range”, Fitnessraum und Umkleiden für den Schulsport.

 

Erweiterung der bestehenden Stadiontiefgarage unter der neu geschaffenen Eispiste. Die technischen Grundlagen für die neue energieeffizientere Eisproduktion wurden bereits 2016 bei der Sanierung des Eisstadions (Halle A/Bunker99er) realisiert.

 

Der Auswärtsfanzugang des angrenzenden Fußballstadions wurde mit einer neuen Gastroeinheit, Sanitäreinrichtungen und sicherheitsrelevanter Einbauten unauffällig in den Neubau integriert.

Durch die kompakte Aufarbeitung der vielen parallelen Nutzeranforderungen, welche an den “multifunktionellen Freibereich” in der Sportarena Liebenau gestellt werden, konnte neben einem großzügigen neuen Besucherparkplatz im Osten/Zufahrt Liebenauer Hauptstraße (Neuorganisation der Besucherströme) auch ein ca. 1000m2 großer TV-Compound für UEFA-Übertragungen realisiert werden.

Im Südwesten – im Angelpunkt zwischen Fußballstadion und Eisstadion – wurde ein 3000m2 großer Freibereich für Events geschaffen, welcher von den Stadien bzw. der Halle B gleichermaßen bespielt werden kann – Stichwort: “Fanzone” bzw. “public viewing”.

Fotos: MCG.at Graz, ma² ■

LINK
MA-QUADRAT