STERNÄCKERWEG II, GRAZ 2011 ■ ANKAUF

zweistufiges, steiermarkweites, offenes, anonymes Gutachterverfahren

 

Grundintention ist die Wandlung der vorhandenen Wiese in eine Parkanlage mit überschaubaren, in ihrer Funktion abgeschlossenen Wohnquartieren.

Voraussetzung sind kompakte Baukörper und die Bündelung aller erforderlichen Einrichtungen zu uniquen, solitären Wohnquartieren.

Die Durchwegung erfolgt mit Schotterrasen und führt zu einer zusammenhängenden Parkanlage. Die vier Bauabschnitte werden über zwei Stichstrassen mit Umkehrmöglichkeit erschlossen, die Besucherparkplätze werden durch Hecken eingefasst, die eigentlichen Parkplätze sind im jeweiligen Garagendeck untergebracht.

GRÜNRAUMKONZEPT

verfolgt eine Horizontale und Vertikale Freiraumzuordnung.

HORIZONTAL

Kommunikationsfläche, klar zugeordneter Vorplatz je Wohnquartier, Aktionsfläche, angekoppelt an Wohnquartier, Wohnparkfläche, Bindendes Element

VERTIKAL

EG, 1+2.OG an Wohnpark angebunden, ab 3.OG mit eigenen Grünterrassen (Dichteerhöhung). ■

PDF
MA-QUADRAT